Was sollten Sie von Ihrem Logistikpartner erwarten?

Image result for Was sollten Sie von Ihrem Logistikpartner erwarten?

Die meisten Unternehmen entscheiden sich für die Auslagerung von Logistikoperationen an Dritte, da all dies mit hohen Kosten verbunden ist, die für eine interne Aufbewahrung des Systems erforderlich wären. Wenn Sie sich für einen Logistikdienstleister entscheiden, müssen Erwartungen erfüllt werden, und der Logistikdienstleister sollte in der Lage sein, die Anforderungen Ihrer Fulfillment-Strategie zu erfüllen. Die rechtzeitige Erfüllung von Auftragslieferungen ist für Ihre Kunden und Kunden von Bedeutung, insbesondere in einer Geschäftsbeziehung, da Ihre Kunden Ihre Produkte wahrscheinlich benötigen, um ihr Geschäft im Zeitplan zu halten. Wenn Sie sich für einen Logistik frankfurt -Partner entscheiden, müssen Sie die Supply-Chain-Struktur genau betrachten, wenn Sie sie in Ihren Geschäftsplan integrieren.

Auf dem Vorratsbestand bleiben

Die Auslagerung Ihrer Logistik an einen Drittanbieter kann einen anderen Ansatz bedeuten, nicht nur wie und wo Ihre Produkte geliefert werden, sondern auch, wie sie im Lager gelagert und organisiert werden. Zwischen Ihnen und Ihrem Logistikdienstleister sollten Sie Notfallpläne dafür haben, wie Sie den Umsatz innerhalb eines bestimmten Zeitraums erwarten und wie viele Aufträge Sie voraussichtlich ausgeliefert haben. Sie möchten das Lager nicht überladen, weil Sie Ihr Budget nicht aufstocken und den ROI deutlich sinken lassen möchten. Sie können jedoch die entsprechende Menge an Produkten mit etwas Planung auf Lager haben und sich für vollständige Frachtsendungen entscheiden mit dem richtigen Planungsprozess.

Automatisieren des Logistikbestands und des Versandprozesses

Die physischen Aspekte der Logistik werden zunehmend in die Big-Data-Technologie und automatisierte Prozesse integriert, da es viele Möglichkeiten gibt, die Tracker auf den Produkten zu halten und die Produktdaten automatisch zu aktualisieren. Drittanbieter können Technologie implementieren, sodass Sie durch Live-Updates und Einsichten in die Produktentwicklung auf dem Laufenden bleiben. Die Implementierung derartiger Systeme ist möglich, wenn Sie Ihr IT-Netzwerk entsprechend der Logistikkette skalieren. Warum ist es wichtig, ein auf Technik basierendes Speicher- und Abrufsystem zu haben? Sie können Informationssilos vermeiden und die Aufgaben der Lieferkette von Ihren Vertriebs- oder Frontoffice-Abläufen trennen, indem Sie ein sichtbares Logistiksystem und Live-Kommunikationsmodi zwischen Ihnen, Ihrem Lieferanten und Ihren Kunden nutzen. Umso mehr beginnen Logistikdienstleister von Drittanbietern mit der Einführung neuer Tools für die Lagerverwaltung, zu denen Roboter und KI-basierte Anwendungen gehören, die Zeit für Verwaltungsaufgaben sparen.

Wenn Sie bereit sind, mit einem neuen Logistikdienstleister zusammenzuarbeiten, sollten Sie bestimmte Vereinbarungen hinsichtlich der Funktionsweise Ihrer Partnerschaft durchgehen. Erstens, wie hoch sind Ihre Kosten? Sie möchten, dass sich Ihre Produkte in Ihrem eigenen Lager befinden und das Unternehmen sich mehr auf die Lieferung konzentriert, oder Sie möchten den gesamten Lager-, Fulfillment- und Versandprozess an sie auslagern. In der Regel sind Ihre Kosten bei allen Drittanbietern deutlich geringer, aber Sie möchten dennoch jeden Abschnitt ihres Betriebs prüfen, um Ihren potenziellen ROI zu ermitteln. Zweitens möchten Sie entscheiden, ob sie Ihre Marke übernehmen oder nicht als separate Reederei betrachtet werden. Es kann hilfreich sein, sie von Ihrer Marke zu trennen, falls Probleme in der Lieferkette gelöst werden müssen.